Tirol, Wo & Was in Tirol?
Kommentare 1

Ein Wochenende mit Cappuccino Club

Seit 2006 haben Amateur und Profi-SnowboarderInnen aus Innsbruck beschlossen sich sozial zu engagieren. Die Idee kam bei einigen Tassen Kaffe. Zum Glück gibt es diesen Wachmacher und diese lieben Menschen. Seit 2008 sind sie ein eingetragener Verein: Cappuccino Club mit mittlerweile über 50 Mitgliedern. Die kreativen und sportlichen Köpfe setzen sich zusammen und organisieren Charity-Veranstaltungen, Kalender, Kleidertausch und vieles mehr. Natürlich geht jeder Erlös an soziale Projekte. Auch an diesem Sonntag, 22.03.2015 findet etwas großes/handgemachtes/tolles statt: der zweite CC Charity Banked Slalom im Kühtai. Und ich bin das Wochenende live dabei und halte alles in Bildern fest, wie die Jungs den Slalom mit den Händen fertigen. So richtig Handgemacht. Schweiß und Zusammenhalt für einen guten Zweck!

Wir fahren ins Kühtai. Berge überall (in Tirol? Wirklich?) und meterhoher Schnee. Nicht überraschend, denn Kühtai liegt auf 2020m Seehöhe. Skihaserl und angerauschte Pistenraudis düsen durch den Schnee. Und irgendwo zwischen den Pisten soll ein Slalom entstehen. Um den zu begutachten müssen wir rauf. Mit einem Schlepplift. Ich habe keine Ausrüstung dabei und stelle mich deshalb auf das Board von einem Kollegen und klammere mich an ihm um nicht hunderte Meter runterzurutschen. Das liest sich so lässig, aber ich war so verkrampft und mein Gesichtsausdruck alles andere als cool. Ich bin ziemlich froh als wir oben ankommen.IMG_8492
IMG_8484IMG_8533Die Jungs machen eine Probefahrt und planen somit den möglichen Slalomlauf. Als alles soweit klar ist, geht es mit Markierungsdingern und Schaufeln ausgestattet an die Arbeit. Zur Hilfe hatten wir eine Schneeraupe wo ich sogar mitfahren darf. Absolute Premiere. Mit 500 PS Schneeschaufeln. Und ich schlafe nach 20min einfach ein. Es hat einfach zu wunderbar geschunkelt da drin.
IMG_8619 IMG_8630 IMG_8625 IMG_8703 IMG_8694 IMG_8743 IMG_8714 IMG_8781 IMG_8791
Mit der Schneeraupe haben wir mehrere große Haufen zusammen geschneeraupt damit die Jungs diese dann zu Kurven formen können. Am nächsten Morgen fahre ich wieder rein und sehe immense Fortschritte und kann sogar als Snowboardidiot erkennen, wie das alles aussehen wird. Und was sehe ich? Ich sehe Spaß. Mit vollem Elan sind alle dabei, schippen und formen den Schnee damit man dann durch den Slalom fahren und dann von weitem schon erkennen kann: oh eine Kurve!
IMG_8819
IMG_8901 IMG_8826 IMG_8845 IMG_8858 IMG_8860 IMG_8882 IMG_8918 IMG_8917 IMG_8964 IMG_8954

_S019797

So in etwa sieht der Slalom aus. Auch der tanzende Yeti ist realistisch.

Kommt doch diesen Sonntag in’s Kühtai, nehmt das Snowboard unterm Arm und tut dabei was Gutes. Infos zum Event unter: https://www.facebook.com/events/386091438235450

♡ SPREAD THE LOVE ♡

1 Kommentare

  1. Pingback: Cappuccino Club Banked Slalom 2015 | Tiroler Madl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *